Anleitung Babyalbum

Wie versprochen zeige ich euch heute die Anleitung zu dem Babyalbum, das ich euch vor ein paar Tagen hier bzw. im November hier auf meinem Blog gezeigt habe.

Die Maße für das Album könnt ihr ganz nach euren Wünschen und Fotogrößen, die ihr später verwenden wollt, gestalten. Wichtig ist dabei nur, dass ihr bedenkt, dass der Einband ja noch verhübscht werden will und Designpapier maximal 12×12 Inch groß ist. Ich habe mich daher dafür entschieden bei den Fotos auf eine Größe von 7,5×10 cm zurück zu greifen. Das Maß gibt es an jedem Fotoautomaten (auf einem gängigen 10×15-Bild sind dann zwei Fotos drauf) und ist noch eine schöne Größe um Fotos in Szene zu setzen. Ich habe mich in meinen Fällen beide Male für Baiblau entschieden, weil es sich ja um Jungs handelt und mir die Muttis sicher aufs Dach steigen würden, wenn ich mit Lila oder Rosa ankäme 🙂

Nun aber gehts los mit der Anleitung:

Ich habe für mein Album 14 Seiten benötigt (für jeden Lebensmonat eine plus die Sonderseiten Schwangerschaft und Geburt) und die einzelnen DIN A4 Blätter waagrecht in mein Falzbrett gelegt und bei 11 Inch gefalzt und danach geschnitten, damit ich ein gerades Maß bekomme. Als nächstes habe ich bei 5,5 Inch gefalzt und danach geschnitten. So habe ich pro DIN A4 Seite zwei Seiten für das Album heraus bekommen. Stampin Up AnleitungFragt ihr euch, warum ich erst falze, dann schneide?! Liegt einzig und allein daran, dass ich bis vor Kurzem noch eine sehr unzuverlässige Schneidemaschine hatte, die nie das richtige Maß hatte….Wenn ihr ein zuverlässiges Maschinchen habt, dann könnt ihr also auf die Falzerei gleich verzichten 🙂

Als nächstes müsst ihr eure Zuschnitte waagrecht bzw. der Länge nach in das Falzbrett einlegen und bei 1 Inch falzen. Diesen Vorgang wiederholt ihr bei allen Seiten und falzt dann richtig fest, so dass ihr kleine 1-Inch-breite Laschen habt. Das könnt ihr hier ganz gut sehen:Stampin Up AlbumDie einzelnen Seiten werden dann als übernächstes geklebt. Vorher müsst ihr aber noch eine zusätzliche Lasche anfertigen, die ihr ebenfalls für den Albumrücken braucht: Stampin Up Album BabyDiese Lasche ist 2 x 5,5 Inch und wurde in der Mitte gefalzt.

Nun gehts ans Kleben und das ist eigentlich der schwierigste Teil, weil ihr nun SEHR präzise sein müsst, damit die Seiten hernach nicht überstehen. Hierfür bracht ihr ein gutes Klebeband das ihr großzügig auf die umgeklappten laschen aufbringt. Ich habe drei Reihen gemacht, wobei die beiden Äußeren Klebestreifen fast schon mit dem Rand abschließen, damit dort auch die Hauptklebestellen sind und keine Überstände entstehen. Hier seht ihr was ich meine:Babyalbum Anleitung Stampin UpNun klebt ihr alle Seiten aneinander:Album Anleitung Stampin UpAuch die einzelne Lasche klebt ihr auf und zwar auf die Seite mit der ihr begonnen habt, damit nun am Anfang und Ende eine Lasche übersteht:Anleitung Stampin Up

Jetzt ist der Rohling fertig 🙂 und die schönste aller Arbeiten beginnt: AUFHÜBSCHEN!!! Die Inlays habe ich im Wechsel Flüsterweiß und Mitternachtsblau in den Maßen 18×13,5 cm aufgeklebt, sodass ein schöner Rand zum Albumrand in Baiblau gegeben ist: Stampin Up GeburtDann habe ich noch – auf jeder Seite in Baiblau – Hintergründe für die Fotos in 8x5x5 cm zugeschnitten und aufgeklebt, damit wieder eine schöne baiblaue Rahmung für das Foto entsteht. Die Zahlen für die jeweiligen Monate habe ich mit der BigShot gestanzt und das Wort “Monat” habe ich in Mitternachtsblau bzw. Flüsterweiß gestempelt. Das O habe ich mit einer kleinen Kreisstanze gestanzt und dann mit einer kleinen Perle geklebt, weil ich das hübscher fand als das O (das ich übrigens verloren habe…..) zu stempeln. Aber ihr könnt ja jede Seite gestalten wie ihr wollt. Das ist eurer Kreativität ja absolut keine Grenze gesetzt.

Zum Schluss macht ihr noch den Albumeinband. Damit dieser schön stabil ist habe ich Designpapier auf baiblaues Papier geklebt.Stampin Up Babyalbum Cover Aber der Reihe nach: auf der ersten sowie letzten Seite des Albums stehen noch die Laschen aus. Ausgehend vom Albumrücken bis zum Seitenanfang (also die gesamte Breite des Albums) habe ich bei meinem Album ein bisschen über 7,5 Inch gemessen (die Länge hat sich durch die Klebung ja verändert). Die Länge bleibt bei 5,5 Inch. Ihr müsstet also auch die 5,5 Inch Länge haben und ein individuelleres Maß für die Breite. Ihr schneidet euch nach euren Maßen zwei Papiere zu und beklebt sie mit den gleichen Maßen mit dem Designpapier. Als nächstes klebt ihr die beiden Seiten wieder bündig an die jeweilig Lasche auf der ersten bzw. auf der letzten Seite. Damit der Albumrücken nicht so zusammengestückelt aussieht kommt jetzt noch ein schönes Band drum rum. Ich habe mich für Mitternachtsblau entschieden und habe die Seiten noch mit dem Wellenbrodürenstanzer von Stampin Up verschönert und dann gefalzt sowie fest mit dem Tombo angeklebt. Die Maße habe ich so genommen wie sie mir gefallen haben. Zum Schluss noch zwei Ovale sowie die Buchstaben für den Vornamen mit der BigShot ausgestanzt, aufgeklebt, Schleifchen rum: FERTIG

Leider habe ich für den Albumeinband keine Bilder mehr gemacht. Wenn ihr hierzu oder zum Entstehungsteil Fragen habt, dann dürft ihr mir gerne ne Mail schreiben oder im Kommentarbereich nachfragen. Ansonsten: Viel Spaß beim Nachbasteln 🙂

Advertisements

4 thoughts on “Anleitung Babyalbum

  1. Hallo Sandra.
    Ich habe heute nach langem stöbern durchs Netz deine tolle Anleitung gefunden. Dann hab ich mich auch gleich ran gemacht und selbst ein Album danach gewerkelt, super tolle und einfache Anleitung, genial.
    Gruss Heike

    • Hallo Heike,

      vielen Dank für diese tolle Rückmeldung! Es freut mich wirklich sehr, dass du nach meiner Anleitung gearbeitet hast 🙂 Hast du auch ein Babyalbum gemacht?

      LG
      Sandra

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s